Motorrad-Umbau in der Schweiz - Was ist erlaubt?

  • Geschrieben am
  • Durch M. Roth
  • 377
Motorrad-Umbau in der Schweiz - Was ist erlaubt?

Liebe Bikerinnen und Biker,

Wir werden fast täglich per E-Mail gefragt, welche Umbauten am Motorrad legal sind und was alles möglich ist. Generell ist es so: In der Schweiz kann über Einzelabnahmen beim DTC oder FAKT fast alles eingetragen bzw. legal geprüft werden, wenn das entsprechende Budget vorhanden ist für solche Prüfungen. Bitte unterschätze aber den Kostenaufwand nicht: Einzelabnahmen können schnell in den fünfstelligen Franken-Bereich kommen.

 

Können wir selber DTC- und FAKT Gutachten sowie Eignungserklärungen erstellen??

Das FAKT, das DTC und METAS (nur bestimmte Prüfungen) sind in der Schweiz die eizigen anerkannten Prüfstellen welche Prüfberichte erstellen und Gutachten ausstellen dürfen für Rahmenumbauten etc. Man könnte sagen diese Stellen sind der schweizerische TÜV. Wir werden immer wieder gefragt ob wir DTC Gutachten oder Prüfberichte für bestimmte Bikes für Rahmenumbauten und Abänderungen ausstellen könne die nach ASA 2B Richtlinien mit dem vermerk "Nachweis APS" aufgeführt sind.  Dies können wir dann natürlich nicht, wir sind keine APS Prüfstelle. Sollte kein bestehendes Seriengutachten zum gewünschten Umbau bzw. zu dem Bike verfügbar sein (DTC oder FAKT bitte direkt Anfragen) so müsste dies neu erstellt/geprüft werden. Man kann dann eine Einzelprüfung machen nur für sein Bike/Umbau oder ein sogenanntes Seriengutachten wo der Eigentümer des Prüfberichtes diese dann im Prinzip in unbegrenzter Anzahl vertreiben darf. Das sind die Gutachtentypen wo wir dann auch im Shop vertreiben. Solche Gutachten sind teilweise immens teuer und der Aufwand zum DTC oder FAKT fahren mit dem abgeänderten Rahmen oder dem Bike dass dann oft dort gelassen werden muss und an einem anderen Tag oder teils erst nach Wochen wider abgeholt ist für uns viel zu hoch und von den Kunden ist unser Aufwand kaum bezahlbar. Weshalb wir solche Dienste nicht anbieten. Wenn es kein bestehendes Seriengutachten gibt und der Kunde gerne aber diesen bestimmten Umbau prüfen möchte muss er sich da selber darum bemühen. Eignungserklärungen für Federbeine oder Fussrastenanlagen, Lenker, Auspuffanalgen usw. sind da eine andere Geschichte, die werden auf der Basis eines bereits bestehenden Herstellergutachtens, meistens einer ABE erstellt und  wir als Importeur bestätigen das dies Gutachten die Schweizer Gesetzgebung erfüllt. Alles klar?? Ansonsten gerne Fragen über den Blog, so haben alle anderen auch was davon 

 

ASA 2b-Richtlinien

Was für gläubige Menschen die Bibel ist, sind für uns Biker die sogenannten ASA 2b-Richtlinien. In dieser von der Vereinigung der Strassenverkehrsämter zur Verfügung gestellten "Biker-Bibel" findet Ihr alle wichtigen Informationen. Obwohl darin alles aufgeführt ist, sind doch einige Passagen für den Laien nicht ganz verständlich. Aus diesem Grund gehen wir auf die einzelnen Bereiche nachfolgend ein.

 

Abänderungen an der Bremsanlage

Da die Bremsanlage ein sehr sicherheitsrelevantes Bauteil deines Motorrades ist, sind die erlaubten Abänderungen sehr streng reguliert und erfordern in den meisten Fällen eine Einzelabnahme beim DTC in Vauffelin.

  • Ersatz der Bremsscheiben: Ist erlaubt, solange Bauart (einteilig oder mehrteilig, geschlitzt oder gelocht, Anzahl Löcher und deren Anordnung) exakt dem originalen Bauteil entsprechen. Das heisst also du kannst z. B. eine Bremsscheibe von Brembo verbauen, solange alles (und wir meinen wirklich alles) mit dem originalen Bauteil übereinstimmt. Ansonsten muss Grundsätzliche eine CH-Eignungserklärung des Importeurs auf Basis der Herstellerseitigen ABE vorliegen.
  • Umbau auf geschlitzte / grössere Bremsscheiben: Ist auch erlaubt, jedoch muss ein Gutachten vom DTC oder FAKT vorgelegt werden bei welchem die Bremswirkungsmessung bescheinigt wird und so ei Gutachten kostet ca. 4'000 CHF exkl. MwSt.
  • Anderer Bremszylinder am Lenker: Ist erlaubt und erfordert im Prinzip kein Gutachten, solange die Bauart (axial / radial, Kolbendurchmesser) dem des originalen entspricht. Da dis aber kaum nachgeprüft werden kann verlangen viele MFK Prüfexperten jedoch eine CH-Eignungserklärung des Importeurs auf Basis einer Herstellerseitigen ABE.
  • Stahlflex-Bremsleitungen: Kannst du abändern und erfordert keinerlei Gutachten (findest du im Shop z. B. hier) Ausnahme ist wenn wenn dein Bike über ein ABS System verfügt, dann müssen die Leitungen mit einer Hersteller Bescheinigung eingetragen werden. Dise liefern wir bei den bei unseren Leitungen im Shop wenn nicht anderes gekennzeichnet selbstverständlich mit. 

 

Lenkeinrichtung

  • Austauschen des Lenkers: Das Austauschen des Lenkers erfordert eine CH-Eignungserklärung des Importeurs, dass der Lenker für dein Motorrad geeignet ist und sämtlichen geltenden Gesetze und Auflagen bezüglich Freigängigkeit und Festigkeit den Anforderungen in der Schweiz entsprechen. Selbstverständlich kannst du bei uns im Shop entsprechende Lenker mit CH-Eignungserklärung beziehen. Wichtig: Falls du die Kabel innerhalb des Lenkers durchführen willst, musst du dich an die Angaben auf dem Gutachten halten. Ansonsten entfällt die Zulassung. Die wenigsten Lenker haben eine Freigabe um Löcher für Zuleitungen zu bohren.
  • Gabelbrücke aus dem Zubehör: Die Gabelbrücke kann wenn keine CH-Eignungserklärung oder ein bestehendes FAKT oder DTC Seriengutachten verfügbar ist nur via Einzelabnahme beim DTC oder FAKT und anschliessender MFK Prüfung mit Eintragung legal ausgetauscht werden. Die Kosten belaufen sich auf ca. 6'500 CHF für so eine Einzelprüfung.
  • Rückspiegel: Du kannst selbstverständlich die Spiegel deines Motorrads austauschen. Dabei musst du beachten, dass der Spiegel über ein entsprechendes E-Zeichen verfügt oder seine Spiegelfläche mindestens 50cm2 aufweist. Eine Eintragung bzw. ein Gutachten für Spiegel ist nicht nötig. Für Motorräder, welche vor dem 14. Januar 2017 eignelöst wurden, reicht ein Spiegel mit einer Grösse von 50cm2. ( EURO3 Norm) Alle Motorräder, welche später eingelöst wurden, brauchen zwingend zwei Spiegel mit der Grösse von 69cm2.(Euro4 Norm).

 

Beleuchtung

  • Scheinwerferumbau: Das Austauschen der Beleuchtungseinrichtung ist gemäss ASA 2b erlaubt. Du musst lediglich darauf achten, dass die verbauten Teile über eine entsprechendes E-Prüfung aufweisen (gilt sowohl für Rücklicht, Bremslicht als auch Blinker). Ein zusätzliches Gitter oder eine Fadenkreuz etc. vor dem Scheinwerferglas ist hingegen nur erlaubt wenn in der EG Gesamtgenehmigung des Motorrades vorhanden. E-geprüfte Leuchtartikel müssen nicht eingetragen bzw. geprüft werden.
  • Blinkerumbau: Du kannst die Blinker durch Zubehörteile austauschen. Auch hier muss wieder ein E-Prüfung bzw. E-Kennzeichnung vorhanden sein. Ausserdem musst du Mindestabstände vorne (24 cm) sowie hinten (18 cm) zwischen den Blinkern einhalten. Bei allen Bikes, welche vor 2013 zugelassen wurden, sind übrigens Blinker nicht obligatorisch. Wir empfehlen euch aber aus Sicherheits- und Bequemlichkeitsgründen auf jeden Fall Blinker zu verwenden.

 

Reifen, Felgen, Achsen, Stossdämpfer

  • Reifen: Du kannst die Reifen deines Motorrads selbstverständlich austauschen. Wichtig dabei ist, dass der Abrollumfang sich nicht mehr als 8 % verändert. Ausserdem musst du auf den korrekten Speed-Index achten (kannst du der Typengenehmigung deines Motorrads entnehmen). Auch grobstollige Cross- und Enduro Reifen sind legal, obwohl der Speed-Index meistens nicht eingehalten wird. Gemäss Gesetz müssen diese Reifen aber nur einen Index von 130 km/h erfüllen (sind oft mit M+S gekennzeichnet). Radial und Diagonal Bauweise der reifen dürfen nicht gemischt werden auf einem Motorrad. Grundsätzlich dürfen in der Schweiz auch unterschiedliche Marken/Modelle von reifen auf er Vorder- Hinterachse gemischt werden.
  • Felgen: Die Felgen deines Motorrads können z. B. durch Zubehörteile von renommierten Herstellern ausgetauscht werden. Wichtig: Du brauchst eine CH-Eignungserklärung eines Schweizer Importeurs. Das Gutachten muss die Festigkeit des Rades bescheinigen. Ausländische Gutachten werden nicht akzeptiert. Dabei muss die Freigängigkeit jederzeit gewährleistet sein (auch mit voll beladenem Motorrad)
  • Federbein: Die originalen Federbeine können ausgetauscht werden. Auch hier brauchst du eine CH-Eignungserklärung und musst dein Motorrad anschliessend auf der MFK vorführen und das Federbein eintragen. Wir sind CH-Vertriebspartner von YSS und Wilbers - frag uns einfach, wenn du ein neue/s Federbein/e benötigst. Die Höher- oder Tieferlegung darf 3cm nicht überschreiten, ansonsten ist beim DTC oder FAKT eine Fahrdynamik-Messung nötig, welche ca. 3'500 CHF exkl. MwSt kostet.

 

Abänderungen am Rahmen:

  • Schweissen, Schneiden, Bohren: Für uns Customizer wohl der wichtigste Punkt: Abänderungen am Rahmen! Ein Motorrad sieht häufig erst wirklich gut aus, wenn z. B. das Heck gekürzt oder andersweitig abgeändert wird. Gemäss ASA 2B Richtlinien sind sämtlich Abänderungen, wie bohren, schleifen, flexen und wärmebehandeln am Rahmen strengstens untersagt. Häufig vergessen die Umbauer, dass diese Abänderungen IMMER eine Festigkeitsprüfung vom DTC oder FAKT erfordern. Eine anschliessende MFK Prüfung mit Eintragung ist dann ebenfalls erforderlich. Die Kosten hierfür belaufen sich schnell mal auf 1300CHF bis 7'000 CHF exkl. MwSt. Wir empfehlen euch wenn ihr Abänderungen am Rahmen, Schwinge etc. ausführen wollt diese arbeiten vorgängig mit eurem MFK Experten besprecht, er hat das letzte Wort wenn es dann um die Abnahme und Eintragung geht. Wir bieten im Shop eine grosse Auswahl an bereits bestehenden DTC-Gutachten an. So sparst du dir viel Zeit, Geld und Nerven....
  • Angeschraubte Heckteile: Angeschraubte Heckteile welche den Fahrer tragen sind nach ASA 2b Richtlinien als "tragend" auszulegen und somit Prüf- und Eintragungspflichtig. Es wird eine DTC oder FAKT Einzelprüfung benötigt mit einer Torsions/Festigkeitsprüfung (wenn für das Sitzgestell nicht bereits ein Seriengutachten vorhanden) diese kostet schnell mal ca. 5500CHF. Dieser Punkt ist zwingend zb. bei den Virago Monofederbeinmodellen wie XV500 SE oder XV 750/1000 SE bei eine Umbau zu beachten. Auch hier ist empfehlenswert im Zweifelsfalle mit deinem MFK Experten den geplanten Heckumbau vorgängig besprechen.
  • Entfernen der Verkleidung: Du kannst die Verkleidung leider nicht einfach so entfernen, weil dies einen Einfluss aufs Geräuschpegel deines Motorrads hat. Als Folge musst du im Prinzip eine Geräuschmessung beim DTC oder FAKT machen lassen, welche ca. 560 CHF exkl. MwSt kostet. Bestehst du die Prüfung nicht, ist eine erneute Prüfung notwendig. Dabei bezahlst du immer je Versuch den vorher erwähnten Betrag. Selbstverständlich kriegst du bei uns für die BMW K75 und K100 Modelle aber entsprechende Gutachten die bestätigen, dass sich das Geräuschverhalten beim Entfernen der Verkleidung nicht verändert. Nicht jeder MFK Experte verlangt so ein Nachweis bzw. Gutachten, also vorgängig abklären.
  • Sitzbank: Die Sitzbank benötigt keinerlei Gutachten und kannst du nach deinem Gusto entwerfen oder kaufen. Einzige Auflage ist dass sie stabil am Rahmen befestigt ist und über ein Haltesystem für den Sozius verfügt sowie Fussrasten und Trittbretter für den Sozius. Sollte dein Bike nach dem Umbau ein Einplätzer werden gemäss Fahrzeugausweis so sind die Soziusfussrasten zu entfernen

 

Emissionen, Auspuff, Luftfilter

  • Sportluftfilter: Sind in der CH-leider illegal und können nur via Geräuschmessung beim DTC oder FAKT eingetragen werden ( siehe "Enfernen der Verkleidung"). Häufig ist jedoch das Ansauggeräusch mit solchen "Pilzluftfiltern" zu laut, so dass eine Eintragung nicht möglich ist.
  • Austausch-Schalldämpfer: Du darfst die Auspuffanlage deines Bikes austauschen, benötigst aber eine CH-Eignungserklärung eines Schweizer Importeurs, diese wird es nur geben wenn der Auspuff oder di Auspuffanlage EG-ABE geprüft wurde. Ausländische Gutachten oder E-Zeichen ohne entsprechende Dokumente sind nicht ausreichend. Die CH-Eignungserklärung ist nur mitzuführen und muss nicht auf der MFK eingetragen bzw. vorgeführt werden. Möchtest du einen Auspuff- Auspuffanlage ohne entsprechende Zulassung montieren so ist das auch möglich mit einer DTC oder FAKT Geräuschmessung und anschliessender Abnahme/Eintragung durch die MFK. Weitere detaillierte Infos findest du im Blogbeitrag "Einzelabnahme / Geräuschmessung Auspuff in der Schweiz"

 

 

Kommentare

  1. Andy Andy

    Hallo Zusammen
    Ich habe eine frage zu Seiten Verkleidung.
    Ich würde gerne die Organalteile mit Carbon beziehen jedoch weis ich nicht was ich darf und was prüfungspflichtig ist Splitter/brachtest hat jemand Ahnung ?

    Ich habe das schon beim Auto gemacht in Innenraum eigentlich kann man alles beziehen mit Carbon/Veredeln es gibt viel Spielraum nur beim Karosserie laut STva ist prüfung für Splittern und Bruchtest angesagt .

    Beim Töff ist es endlich aber was gehört zum Karosserie/Rahmen ?

    Danke

  2. Michael Beck Michael Beck

    Sali Marcus

    Ja, beim Tank bist Du grundsätzlich frei. Ausser es ist ein GFK Tank... da benötigst Du ein Splitter Gutachten.
    Hatte es auch schon, dass die MFK eine Bestätigung über die Dichtheit eines Tanks verlangt hat. Aber dies kannst Du an vielen Orten prüfen und bestätigen lassen, falls dies ein Thema wäre.

    Lg Michi

  3. Michael Beck Michael Beck

    Sali Kevin

    Grundsätzlich muss die Verschalung dran sein, ansonsten benötigt es ein Gutachten, dass die Geräuschwerte auch ohne erfüllt sind.

    Lg Michi

  4. Marcus Marcus

    Hallo,

    danke für den Artikel. Meine Frage wäre; wie sieht es mit Tankumbauten aus, darf ich einen anderen anbauen oder den originalen abändern ohne Begutachtung durch den Prüfer?

    Gruss Marcus

  5. Julia Julia

    hallo, ich wollte Fragen, ob der Bericht von 2019 über die Auflistung, was man eintragen muss und was nicht, noch aktuell ist? LG Julia

  6. Kevin Kevin

    Hallo zusammen,
    Ich habe eine gebrauchte und bisschen verbastelte yamaha yzf 750r gekauft und will diese wieder einlösen. Nun bevor ich die verschalung wieder dran mache, wollte ich wissen, ob ich die yzf auch ohne Verschalung fahren darf auch ohne Einzelabnahme, da mir verschiedene Stellen verschiedene Antworten gegeben haben. Könnt Ihr mir da weiterhelfen?

  7. Michael Beck Michael Beck

    Sali Martin

    Nein, die alten Boxer können in der Schweiz nicht gedrosselt geprüft werden. Da empfehlen wir Dir eine BMW zu suchen, welche bereits weniger als 35 KW hat, es gibt solche Modelle ;-)

    LG Michi

  8. Marin Marin

    Hallo Michi
    Ist es möglich eine oldtimer bmw zu drosseln? Sprich eine bmw r80/100 oder so? Oder lieber auf eine r65 vor 1981 weil unter 35kw?
    Gruss

  9. Michael Beck Michael Beck

    Sali Andi

    Grundsätzlich geht das.
    Da kommt es noch darauf an, wie viel mehr die Leistung ist.
    Je nach dem musst Du dann eine Geräusch und Abgasmessung machen lassen oder gar eine Bremswirkungsprüfung ab einer gewissen Mehrleistung.
    Da würde ich mal direkt beim DTC in Biel nachfragen, wenn Du genaueres wissen möchtest.

    Lg Michi

  10. Andi Andi

    Hallo zusammen
    Wenn ich bei meiner in der Schweiz eingetragenen Harley den Hubraum erweitern, oder sogar einen grösseren Motor einbauen will. Kann ich diesen Umbau auch eintragen lassen und mein Motorrad ohne Probleme wieder Vorführen?
    Andi

  11. Michael Beck Michael Beck

    Sali Jay

    Da musst Du auf dem Dokument vom Auspuff schauen, was das steht.... wenn die KW nicht überein stimmen, musst Du beim Importeur ein neues Dokument bestellen.

    Lg Michi

  12. Michael Beck Michael Beck

    Sali Dani

    Offiziell nicht.... Habe aber auch schon erlebt, dass Experten vom Stva dies sogar "erlaubt" haben.

    Lg Michi

  13. Jay kangsar Jay kangsar

    Hy motparts tolles forum!
    Frage habe ne euro 3
    2012 forty eight gedrosselt die schon ne kesstech drauf hatte.
    Ist das beim vorführen ein problem der mfk? Da sie gedrosselt ist?

  14. Dani Dani

    Hallo Michi
    "sämtlich Abänderungen, wie bohren, schleifen, flexen und wärmebehandeln am Rahmen strengstens untersagt."

    Dürfen kleine Halter, und Laschen händisch abgesägt werden?
    Danke und Gruss Dani

  15. Michael Beck Michael Beck

    Sali Cyril

    Wenn der Auspuff für die 35KW Version geprüft ist, ist das kein Problem. Dort nachfragen, wo Du den Auspuff kaufen willst.

    Lg Michi

  16. Michael Beck Michael Beck

    Sali Maurus

    Ja, das mit der Willkür ist nicht soo falsch :-)

    Grundsätzlich soll es so sein, dass sich niemand verletzen kann an der Kette.... Das iast dann wohl etwas Auslegungssache....

    Lg Michi

  17. Cyril Cyril

    Hallo zusammen

    Ich fahre eine Honda CBR 650 F, welche von Werk aus schon sehr leise ist.
    Da ich 18 bin ist das Bike noch auf 35kW mittels Gaszug gedrosselt.
    Kann ich trotzdem auf diese einen neuen Auspuff, welcher CH-geprüft ist, montieren oder giltet das als Leistungssteigerung?
    LG

  18. Maurus Zwicker Maurus Zwicker

    Hallo,
    Hat jemand Erfahrung mit dem Kettenschutz? Wird einer benötigt oder kann dieser weggelassen werden?
    Wird unterschieden ob mit oder ohne Sozius das Motorrad eingelöst wird?
    Ich glaube da herrscht willkür. Ich habe alles schon gehört.

    Gruss Maurus
    Ich bin am umbauen einer Honda NX650 RD02

  19. Michael Beck Michael Beck

    Sali Ilian

    Den Rahmen kannst Du nicht tauschen.... Auch ist es sehr sehr teuer das Fahrwerk von einem anderen Bike zu übernehmen und dann zu prüfen damit es legal ist.
    Sorry for bad news :-)

    Lg Michi

  20. ilian Flückiger ilian Flückiger

    hallo zusammen
    erstmal vielen dank für dieses tolle forum, so kann mann sich mal ein bild machen.
    ich habe im moment eine ybr 125.
    da mir dieses bike nicht so liegt möchte ich gerne einige dinge austauschen, und habe nun folgende gebrauchte teile gekauft:
    einen rahmen mit federung gabel und fahrwerk von der generic trigger 50.
    f7r diese habe ich auch die papiere, sie sind also geprüft.
    ich willa also nun diese teile austauschen.
    was brauche ich danach für ein gutachten und ist das überhaupt möglich?
    wie teuer kommt mir des?

    vielen dank zusammen und noch viel spass beim basteln

  21. Michael Beck Michael Beck

    Sali Martin

    also ohne die Triumph gesehen zu haben, würde ich sagen das dies nicht schlecht klingt und das stämmen solltest ;-)

    Kleiner Tipp, nimm das Lampengitter für die MFK weg, auch wenn es ein Triumph Teil ist - gibt sonst nur Diskussionen.

    Lg Michi

  22. Martin Martin

    Hallo,
    erstmal - tolles Forum!
    Eine Frage bezüglich der MFK:
    Ich muss meine 2018 Triumph Bonneville dieses Jahr vorführen.
    Ich habe lediglich ein Tail Tidy Kit rangemacht (hinterer Kotflügel entfernt) und vorne das klassische Lampengitter von Triumph (originales Zubehör) rangebaut.
    Zusätzlich e-geprüfte Rückleuchte und Blinker installiert.
    Muss ich mir bei der Vorführung Sorgen machen?

    Freue mich auf Eure Antwort!

    Besten Dank und schöne Grüsse,
    Martin

  23. Armindo Armindo

    Hallo
    Hallo zusammen, ich hatte eine Frage. Ich habe eine Harley mit vielen Modifikationen gekauft, die im Heft erwähnt werden, aber ich habe alle DCT-Gutachten verloren, was kann ich tun um zu prüfen. ich habe keine Ahnung wo die umbauten gemacht worden.
    Danke
    Lg

  24. Gaetano Gaetano

    Hallo Michi
    Ich möchte meine umgebaute BMW R80/7 (Jhrg. 78) auf 35 kW inkl. drosseln. Gemäss BMW Schweiz ist das bei diesem Modell nicht möglich, zu alt… Gibt es in der Schweiz niemand, der das inkl. Vorführen macht? In Deutschland werden gem. Recherche einige Kits dafür inkl. Tüv angeboten.
    Vielen Dank für einen Tipp!
    LG Gaetano

  25. Enya Enya

    Hallo Michael

    Vorab erstmal ein grosses Lob, Top Forum.
    Nun hab ich jedoch auch noch eine Frage.
    Ich habe eine LeoVince XJ6 N (gedrosselt auf 34kW) für die ich nun eine Komplettanlage von LeoVince gekauft habe, da mir der Sound auch einfach besser gefällt.
    Nun wurde mir jedoch das Beiblatt auf die offene Version ausgestellt. Resp. im Beiblatt steht nun die Typengenehmigungsnummer von der offenen Maschine wie auch die 57kW anstelle der 34kW.
    Wie illegal ist das nun, wenn mich die Polizei damit rausnehmen würde / was wäre die folgerung daraus? oder könnte ich die Anlage beim Fhzg. Schein eintragen lassen damit es keine Probleme gibt?

    Danke schon mal im Voraus für deine Antwort.

    LG Enya

  26. Michael Beck Michael Beck

    Sali Viktor

    Grundsätzlich darf man nichts schneiden oder schweissen am Rahmen ohne Gutachten.
    Jedoch hatten wir auch schon Kunden, welche beim Stva nachgefragt haben und diese dann eine Freigabe zum abtrennen von Halterungen gegeben haben.
    Dies würde ich aber wenn möglich schriftlich bekommen ;-)

    Lg Michi

  27. Viktor Viktor

    Hallo Michael

    Das Rahmendreieck wo einst die Batterie drinn war, bleibt bei meiner 900 Boldor frei (ohne seitlichen Plastikdeckel).
    Es gibt dort pro Seite aber jeweils noch zwei Halterungen für diese Plastikdeckel.
    Darf ich diese einfach weg schneiden?

    Ich danke dir schon im voraus für deine Antwort.
    Ich werde die Firma Motparts weiterempfehlen und sie auch bei einer Bestellung eines Ersatzteils berücksichtigen.

    Viktor

  28. Michael Beck Michael Beck

    Sali Viktor

    Da musst du im Typenschein nachschauen, welche Dimensionen drin stehen. Wenn Du Speichenräder in dieses dimensionen verwendest ist dies kein Problem.... Aber so im stehgreif hab ich kein Produkt im Kopf was da 1 zu 1 passt.

    Lg Michi

  29. Tino Tino

    Hallo zusammen

    Ich möchte an meiner Harley Street Bob eine Sissybar anbauen. Muss ich die vom MFK abnehmen und eintragen lassen? Danke für Euren Tipp.

  30. Basil Tschudi Basil Tschudi

    Sali zeme
    Zuerst mal ein gutes Neues!
    Meine Frage: Ich baue gerade nach und nach eine TRX850 um. Es gibt verkleidungsblinker dafür, heisst blinker die wirklich bündig in der Verkleidung an originaler haltestelle sitzen. sie zeigen jedoch dadurch ziemlich gerade seitlich raus und sind wohl von vorne nur bedingt sichtbar. ist das ein probelm? ich bräuchte ja nichtmal blinker bei dem baujahr.
    Zweite Frage: Was für ein Papierkram brauch ich genau beim Verbau einer nicht originalen Verschalung?
    Liebe Grüsse
    Basil

  31. Michael Beck Michael Beck

    Sali Tobias

    Sorry, für Teile von Shops wie Amazon können wir keine Auskunft geben.... Da musst dort nachfragen.

    LG Michi

  32. Tobias Tobias

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Ich habe eine Frage bezüglich meinem Kennzeichenhalter. Muss der Kennzeichenhalter eine E- Nummer besitzen? Ich fahre zurzeit eine Mondial SMX 125. Es handelt sich um diesen Kennzeichenhalter. https://www.amazon.de/Kennzeichenhalter-Kennzeichentr%C3%A4ger-Nummernschild-Halteplatte-Streetfighter/dp/B07351B71B/ref=mp_s_a_1_20?crid=HG4MDDUP08IK&keywords=kennzeichenhalter+motorrad&qid=1639568396&sprefix=kennzeichenhalter+motorrad%2Caps%2C90&sr=8-20

    Gruss Tobias

  33. Michael Beck Michael Beck

    Sali Jannis

    Nein, ist die selbe Lage. Du brauchst zum Auspuff eine Eingungserklärung mit den Fzg Daten -> Typenschein , KW, etc.

    Lg Michi

  34. Jannis Jannis

    Muss ich wenn ich den Auspuff eines gedrosselten Bikes ändern möchte etwas zusätzliches beachten als wenn das Bike offen ist?

  35. Michael Beck Michael Beck

    Sali Fabrice

    Wenn das Motorrad Euro 5 ist, dann ja. Das heisst wenn es 1. Inverkehrssetzung im 2020 hat.

    Lg Michi

  36. Michael Beck Michael Beck

    Sali Manuel

    Das geht nur, wen das Motorrad im Typenschein als 2 Plätzer geprüft wurde.
    Wenn das so ist, kann Du es umbauen und auf 2 Plätze ändern lassen bei der MFK.

    Lg Michi

  37. reto reto

    hallo.. mal ne frage zwischendurch ich ändere an meiner 1100 hs den tacho. irhendwie habe ich für den drehzahlmesser keinen platz mehr. miss ein drehzahlmesser verbaut sein?
    vielen dank

  38. Christian Christian

    Hallo Michael

    Könnte ich bitte ebenfalls Informationen zu: "Einzelabnahme / Geräuschmessung Auspuff in der Schweiz" bekommen?

    Besten Dank und einen schönen Abend

    Gruss Christian

  39. Fabrice Durrer Fabrice Durrer

    Sind an der 2021er Yamaha MT125 die seitlichen Reflektoren an der Gabel Pflicht?
    Vielen Dank

  40. Martin Martin

    Hoi Michi
    Sorry, dass ich wieder dumm fragen muss... ;-)
    Wie finde ich heraus, ob der LED-Scheinwerfer in der Schweiz zugelassen ist (hat wie gesagt E Zeichen)? (Habe den Händler bereits gefragt, aber noch nichts gehört. Die haben noch Urlaub.).
    Danke & Gruss
    Martin

  41. Michael Beck Michael Beck

    Sali Oliver

    Grundsätzlich ist der Rahmen = Das Motorrad. Sprich wenn der Rahmen aus dem Ausland stammt, stammt am Ende auf dem Papier das ganze Motorrad aus dem Ausland. D.h. Du müsstest den Rahmen richtig verzollen, und wenn das Motorrad fertig ist als Ausländisches Fahrzeug prüfen... Das bedeutet Du musst dann auch den Nachweis über Geräusch und Abgas bringen...
    Je nach Jahrgang vom Motorrad nich ganz ohne Hürden.

    Wernn das Motorrad also nicht mega rar, mega alt oder sonst mega speziell ist, würde ich mir das gut überlegen ;-)

    LG Michi

  42. Michael Beck Michael Beck

    Sali Marin

    Ja, das sollte kein Problem sein, solange die vorgegebenen Beleuchtungsreglemente mit Lichthöhe etc. eingehalten werden können.

    Lg Michi

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »