Motorrad-Umbau in der Schweiz - Was ist erlaubt?

  • Geschrieben am
  • Durch M. Roth
  • 314
Motorrad-Umbau in der Schweiz - Was ist erlaubt?

Liebe Bikerinnen und Biker,

Wir werden fast täglich per E-Mail gefragt, welche Umbauten am Motorrad legal sind und was alles möglich ist. Generell ist es so: In der Schweiz kann über Einzelabnahmen beim DTC oder FAKT fast alles eingetragen bzw. legal geprüft werden, wenn das entsprechende Budget vorhanden ist für solche Prüfungen. Bitte unterschätze aber den Kostenaufwand nicht: Einzelabnahmen können schnell in den fünfstelligen Franken-Bereich kommen.

 

Können wir selber DTC- und FAKT Gutachten sowie Eignungserklärungen erstellen??

Das FAKT, das DTC und METAS (nur bestimmte Prüfungen) sind in der Schweiz die eizigen anerkannten Prüfstellen welche Prüfberichte erstellen und Gutachten ausstellen dürfen für Rahmenumbauten etc. Man könnte sagen diese Stellen sind der schweizerische TÜV. Wir werden immer wieder gefragt ob wir DTC Gutachten oder Prüfberichte für bestimmte Bikes für Rahmenumbauten und Abänderungen ausstellen könne die nach ASA 2B Richtlinien mit dem vermerk "Nachweis APS" aufgeführt sind.  Dies können wir dann natürlich nicht, wir sind keine APS Prüfstelle. Sollte kein bestehendes Seriengutachten zum gewünschten Umbau bzw. zu dem Bike verfügbar sein (DTC oder FAKT bitte direkt Anfragen) so müsste dies neu erstellt/geprüft werden. Man kann dann eine Einzelprüfung machen nur für sein Bike/Umbau oder ein sogenanntes Seriengutachten wo der Eigentümer des Prüfberichtes diese dann im Prinzip in unbegrenzter Anzahl vertreiben darf. Das sind die Gutachtentypen wo wir dann auch im Shop vertreiben. Solche Gutachten sind teilweise immens teuer und der Aufwand zum DTC oder FAKT fahren mit dem abgeänderten Rahmen oder dem Bike dass dann oft dort gelassen werden muss und an einem anderen Tag oder teils erst nach Wochen wider abgeholt ist für uns viel zu hoch und von den Kunden ist unser Aufwand kaum bezahlbar. Weshalb wir solche Dienste nicht anbieten. Wenn es kein bestehendes Seriengutachten gibt und der Kunde gerne aber diesen bestimmten Umbau prüfen möchte muss er sich da selber darum bemühen. Eignungserklärungen für Federbeine oder Fussrastenanlagen, Lenker, Auspuffanalgen usw. sind da eine andere Geschichte, die werden auf der Basis eines bereits bestehenden Herstellergutachtens, meistens einer ABE erstellt und  wir als Importeur bestätigen das dies Gutachten die Schweizer Gesetzgebung erfüllt. Alles klar?? Ansonsten gerne Fragen über den Blog, so haben alle anderen auch was davon 

 

ASA 2b-Richtlinien

Was für gläubige Menschen die Bibel ist, sind für uns Biker die sogenannten ASA 2b-Richtlinien. In dieser von der Vereinigung der Strassenverkehrsämter zur Verfügung gestellten "Biker-Bibel" findet Ihr alle wichtigen Informationen. Obwohl darin alles aufgeführt ist, sind doch einige Passagen für den Laien nicht ganz verständlich. Aus diesem Grund gehen wir auf die einzelnen Bereiche nachfolgend ein.

 

Abänderungen an der Bremsanlage

Da die Bremsanlage ein sehr sicherheitsrelevantes Bauteil deines Motorrades ist, sind die erlaubten Abänderungen sehr streng reguliert und erfordern in den meisten Fällen eine Einzelabnahme beim DTC in Vauffelin.

  • Ersatz der Bremsscheiben: Ist erlaubt, solange Bauart (einteilig oder mehrteilig, geschlitzt oder gelocht, Anzahl Löcher und deren Anordnung) exakt dem originalen Bauteil entsprechen. Das heisst also du kannst z. B. eine Bremsscheibe von Brembo verbauen, solange alles (und wir meinen wirklich alles) mit dem originalen Bauteil übereinstimmt. Ansonsten muss Grundsätzliche eine CH-Eignungserklärung des Importeurs auf Basis der Herstellerseitigen ABE vorliegen.
  • Umbau auf geschlitzte / grössere Bremsscheiben: Ist auch erlaubt, jedoch muss ein Gutachten vom DTC oder FAKT vorgelegt werden bei welchem die Bremswirkungsmessung bescheinigt wird und so ei Gutachten kostet ca. 4'000 CHF exkl. MwSt.
  • Anderer Bremszylinder am Lenker: Ist erlaubt und erfordert im Prinzip kein Gutachten, solange die Bauart (axial / radial, Kolbendurchmesser) dem des originalen entspricht. Da dis aber kaum nachgeprüft werden kann verlangen viele MFK Prüfexperten jedoch eine CH-Eignungserklärung des Importeurs auf Basis einer Herstellerseitigen ABE.
  • Stahlflex-Bremsleitungen: Kannst du abändern und erfordert keinerlei Gutachten (findest du im Shop z. B. hier) Ausnahme ist wenn wenn dein Bike über ein ABS System verfügt, dann müssen die Leitungen mit einer Hersteller Bescheinigung eingetragen werden. Dise liefern wir bei den bei unseren Leitungen im Shop wenn nicht anderes gekennzeichnet selbstverständlich mit. 

 

Lenkeinrichtung

  • Austauschen des Lenkers: Das Austauschen des Lenkers erfordert eine CH-Eignungserklärung des Importeurs, dass der Lenker für dein Motorrad geeignet ist und sämtlichen geltenden Gesetze und Auflagen bezüglich Freigängigkeit und Festigkeit den Anforderungen in der Schweiz entsprechen. Selbstverständlich kannst du bei uns im Shop entsprechende Lenker mit CH-Eignungserklärung beziehen. Wichtig: Falls du die Kabel innerhalb des Lenkers durchführen willst, musst du dich an die Angaben auf dem Gutachten halten. Ansonsten entfällt die Zulassung. Die wenigsten Lenker haben eine Freigabe um Löcher für Zuleitungen zu bohren.
  • Gabelbrücke aus dem Zubehör: Die Gabelbrücke kann wenn keine CH-Eignungserklärung oder ein bestehendes FAKT oder DTC Seriengutachten verfügbar ist nur via Einzelabnahme beim DTC oder FAKT und anschliessender MFK Prüfung mit Eintragung legal ausgetauscht werden. Die Kosten belaufen sich auf ca. 6'500 CHF für so eine Einzelprüfung.
  • Rückspiegel: Du kannst selbstverständlich die Spiegel deines Motorrads austauschen. Dabei musst du beachten, dass der Spiegel über ein entsprechendes E-Zeichen verfügt oder seine Spiegelfläche mindestens 50cm2 aufweist. Eine Eintragung bzw. ein Gutachten für Spiegel ist nicht nötig. Für Motorräder, welche vor dem 14. Januar 2017 eignelöst wurden, reicht ein Spiegel mit einer Grösse von 50cm2. ( EURO3 Norm) Alle Motorräder, welche später eingelöst wurden, brauchen zwingend zwei Spiegel mit der Grösse von 69cm2.(Euro4 Norm).

 

Beleuchtung

  • Scheinwerferumbau: Das Austauschen der Beleuchtungseinrichtung ist gemäss ASA 2b erlaubt. Du musst lediglich darauf achten, dass die verbauten Teile über eine entsprechendes E-Prüfung aufweisen (gilt sowohl für Rücklicht, Bremslicht als auch Blinker). Ein zusätzliches Gitter oder eine Fadenkreuz etc. vor dem Scheinwerferglas ist hingegen nur erlaubt wenn in der EG Gesamtgenehmigung des Motorrades vorhanden. E-geprüfte Leuchtartikel müssen nicht eingetragen bzw. geprüft werden.
  • Blinkerumbau: Du kannst die Blinker durch Zubehörteile austauschen. Auch hier muss wieder ein E-Prüfung bzw. E-Kennzeichnung vorhanden sein. Ausserdem musst du Mindestabstände vorne (24 cm) sowie hinten (18 cm) zwischen den Blinkern einhalten. Bei allen Bikes, welche vor 2013 zugelassen wurden, sind übrigens Blinker nicht obligatorisch. Wir empfehlen euch aber aus Sicherheits- und Bequemlichkeitsgründen auf jeden Fall Blinker zu verwenden.

 

Reifen, Felgen, Achsen, Stossdämpfer

  • Reifen: Du kannst die Reifen deines Motorrads selbstverständlich austauschen. Wichtig dabei ist, dass der Abrollumfang sich nicht mehr als 8 % verändert. Ausserdem musst du auf den korrekten Speed-Index achten (kannst du der Typengenehmigung deines Motorrads entnehmen). Auch grobstollige Cross- und Enduro Reifen sind legal, obwohl der Speed-Index meistens nicht eingehalten wird. Gemäss Gesetz müssen diese Reifen aber nur einen Index von 130 km/h erfüllen (sind oft mit M+S gekennzeichnet). Radial und Diagonal Bauweise der reifen dürfen nicht gemischt werden auf einem Motorrad. Grundsätzlich dürfen in der Schweiz auch unterschiedliche Marken/Modelle von reifen auf er Vorder- Hinterachse gemischt werden.
  • Felgen: Die Felgen deines Motorrads können z. B. durch Zubehörteile von renommierten Herstellern ausgetauscht werden. Wichtig: Du brauchst eine CH-Eignungserklärung eines Schweizer Importeurs. Das Gutachten muss die Festigkeit des Rades bescheinigen. Ausländische Gutachten werden nicht akzeptiert. Dabei muss die Freigängigkeit jederzeit gewährleistet sein (auch mit voll beladenem Motorrad)
  • Federbein: Die originalen Federbeine können ausgetauscht werden. Auch hier brauchst du eine CH-Eignungserklärung und musst dein Motorrad anschliessend auf der MFK vorführen und das Federbein eintragen. Wir sind CH-Vertriebspartner von YSS und Wilbers - frag uns einfach, wenn du ein neue/s Federbein/e benötigst. Die Höher- oder Tieferlegung darf 3cm nicht überschreiten, ansonsten ist beim DTC oder FAKT eine Fahrdynamik-Messung nötig, welche ca. 3'500 CHF exkl. MwSt kostet.

 

Abänderungen am Rahmen:

  • Schweissen, Schneiden, Bohren: Für uns Customizer wohl der wichtigste Punkt: Abänderungen am Rahmen! Ein Motorrad sieht häufig erst wirklich gut aus, wenn z. B. das Heck gekürzt oder andersweitig abgeändert wird. Gemäss ASA 2B Richtlinien sind sämtlich Abänderungen, wie bohren, schleifen, flexen und wärmebehandeln am Rahmen strengstens untersagt. Häufig vergessen die Umbauer, dass diese Abänderungen IMMER eine Festigkeitsprüfung vom DTC oder FAKT erfordern. Eine anschliessende MFK Prüfung mit Eintragung ist dann ebenfalls erforderlich. Die Kosten hierfür belaufen sich schnell mal auf 1300CHF bis 7'000 CHF exkl. MwSt. Wir empfehlen euch wenn ihr Abänderungen am Rahmen, Schwinge etc. ausführen wollt diese arbeiten vorgängig mit eurem MFK Experten besprecht, er hat das letzte Wort wenn es dann um die Abnahme und Eintragung geht. Wir bieten im Shop eine grosse Auswahl an bereits bestehenden DTC-Gutachten an. So sparst du dir viel Zeit, Geld und Nerven....
  • Angeschraubte Heckteile: Angeschraubte Heckteile welche den Fahrer tragen sind nach ASA 2b Richtlinien als "tragend" auszulegen und somit Prüf- und Eintragungspflichtig. Es wird eine DTC oder FAKT Einzelprüfung benötigt mit einer Torsions/Festigkeitsprüfung (wenn für das Sitzgestell nicht bereits ein Seriengutachten vorhanden) diese kostet schnell mal ca. 5500CHF. Dieser Punkt ist zwingend zb. bei den Virago Monofederbeinmodellen wie XV500 SE oder XV 750/1000 SE bei eine Umbau zu beachten. Auch hier ist empfehlenswert im Zweifelsfalle mit deinem MFK Experten den geplanten Heckumbau vorgängig besprechen.
  • Entfernen der Verkleidung: Du kannst die Verkleidung leider nicht einfach so entfernen, weil dies einen Einfluss aufs Geräuschpegel deines Motorrads hat. Als Folge musst du im Prinzip eine Geräuschmessung beim DTC oder FAKT machen lassen, welche ca. 560 CHF exkl. MwSt kostet. Bestehst du die Prüfung nicht, ist eine erneute Prüfung notwendig. Dabei bezahlst du immer je Versuch den vorher erwähnten Betrag. Selbstverständlich kriegst du bei uns für die BMW K75 und K100 Modelle aber entsprechende Gutachten die bestätigen, dass sich das Geräuschverhalten beim Entfernen der Verkleidung nicht verändert. Nicht jeder MFK Experte verlangt so ein Nachweis bzw. Gutachten, also vorgängig abklären.
  • Sitzbank: Die Sitzbank benötigt keinerlei Gutachten und kannst du nach deinem Gusto entwerfen oder kaufen. Einzige Auflage ist dass sie stabil am Rahmen befestigt ist und über ein Haltesystem für den Sozius verfügt sowie Fussrasten und Trittbretter für den Sozius. Sollte dein Bike nach dem Umbau ein Einplätzer werden gemäss Fahrzeugausweis so sind die Soziusfussrasten zu entfernen

 

Emissionen, Auspuff, Luftfilter

  • Sportluftfilter: Sind in der CH-leider illegal und können nur via Geräuschmessung beim DTC oder FAKT eingetragen werden ( siehe "Enfernen der Verkleidung"). Häufig ist jedoch das Ansauggeräusch mit solchen "Pilzluftfiltern" zu laut, so dass eine Eintragung nicht möglich ist.
  • Austausch-Schalldämpfer: Du darfst die Auspuffanlage deines Bikes austauschen, benötigst aber eine CH-Eignungserklärung eines Schweizer Importeurs, diese wird es nur geben wenn der Auspuff oder di Auspuffanlage EG-ABE geprüft wurde. Ausländische Gutachten oder E-Zeichen ohne entsprechende Dokumente sind nicht ausreichend. Die CH-Eignungserklärung ist nur mitzuführen und muss nicht auf der MFK eingetragen bzw. vorgeführt werden. Möchtest du einen Auspuff- Auspuffanlage ohne entsprechende Zulassung montieren so ist das auch möglich mit einer DTC oder FAKT Geräuschmessung und anschliessender Abnahme/Eintragung durch die MFK. Weitere detaillierte Infos findest du im Blogbeitrag "Einzelabnahme / Geräuschmessung Auspuff in der Schweiz"

 

 

Kommentare

  1. Michael Beck Michael Beck

    Sali John

    Also für eine andere Feder wird grundsätzlich eine Eignungserklärung benötigt, für den Vorspanner jedoch nicht.

    Lg Michi

  2. John John

    Hallo Michael

    Wie steht's eigentlich mit der Feder für die Federgabel und Dämpfer. Wenn man eine härtere Feder einbaut, was muss da berücksichtigt werden ?

    Und bleiben wir bei der Federung - es gibt z.B. eine manuelle Federvorspannungseinrichtung wie z.b diejenigen von Xtrig. Kann die frei verbaut werden ?

    Merci & Gruss
    John

  3. Michael Beck Michael Beck

    Sali Alex

    Danke für Deine Anfrage. Ob dies Probleme geben wird, kann ich Dir nicht sagen. Dies hängt davon ab, wie gut Deine Recherchen und Vorbereitungen dafür sind. Gibt es ein COC? Wo bekommst Du das? Um dies zu klären, würde ich am besten einen KTM Händler oder den Importeur anfragen.
    Lg Michi

  4. Alex Alex

    Hallo Michael,

    wird es Probleme geben eine EXC 500 six days von Deutschland in die Schweiz zu importieren und vorallem sie offen oder auf 35kw
    hier zu fahren?

  5. Alex Alex

    Wäre die Nachrüstung eines Kickstarters bei einem HD Sportster z.B. auch zum Anmelden/ Eintragen?

  6. Michael Beck Michael Beck

    Sali Remo

    Dies stimmt nur teilweise... Sobald der Bremshebel / die Bremspumpe am neuen Bauteil befestigt ist, wird eine Eignugnserklärung nötig.

    Lg Michi

  7. Steiner Steiner

    Hallo.. wie sieht es mit der Fussrastenanlage aus? Ich habe irgendwo gelesen, dass diese, sofern an den originalen Verschraubpunkten abgeschraubt, keine Papiere und Eintragung benötigt.
    Stimmt das?
    Besten Dank für die Info

  8. Michael Beck Michael Beck

    Sali Diego

    Danke Dir ;-)

    Dafür benötigst Du den offiziellen Drosselkit von Harley und dazu die Bestätigung, dass diese MAschine gedrosselt ist. Damit musst Du dann die Drosselung eintragen lassen auf der MFK.

    Kosten kann ihc Dir leider nicht sagen.

    Lg Michi

  9. Michael Beck Michael Beck

    Hallo

    Das ist von der Zulassung her kein Problem, dies musst Du auch nicht prüfen lassen.

    Lg Michi

  10. Pinheiro Pinheiro

    Sali Michael

    Nochmal grosses Lob an dich und an euch die das Forum pflegen.
    Das Forum hier ist unglaublich wertvoll!

    zu meiner Frage: Ein Harley Iron 883 Baujahr 2020 mit Typenschein X (aus DE) hat bereits eine Schweizer Zulassung. Muss sie nun auf 35kw gedrosselt werden.

    Was muss vor der Drossel getan werden (für Fahrzeugpapiere)? Was muss nach der Drosselung nochmals geprüft werden bzw. was könnte ca. an Kosten anfallen?

    Vielen Dank und
    Beste Grüsse
    Diego

  11. Pinheiro Pinheiro

    Sali Michael

    Nochmal grosses Lob an dich und an euch die das Forum pflegen.
    Das Forum hier ist unglaublich wertvoll!

    zu meiner Frage: Ein Harley Iron 883 Baujahr 2020 mit Typenschein X (aus DE) hat bereits eine Schweizer Zulassung. Muss sie nun auf 35kw gedrosselt werden? Was muss nach der Drosselung nochmals geprüft werden bzw. was könnte ca. an Kosten anfallen?

    Vielen Dank und
    Beste Grüsse
    Diego

  12. Janis Janis

    Hallo!

    Ich würde gerne bei einer Yamaha Mt-07 2017 (älteres Modell) eine Lichtmaske der etwas neueren Yamaha Mt-07 2018-2020 montieren, da ich finde die neuere Lichtmaske sieht besser aus. Ist dies erlaubt oder muss man das irgendwie vorführen?

    Lg

  13. Michael Beck Michael Beck

    Sali Sven

    Ja, diese müssten richtigerweise ebenfalls eingetragen werden. Auch wenn dies schwer zu prüfen ist ;-)

    Lg Michi

  14. Sven Sven

    Wie sieht es aus wenn man die Gabelfedern ersetzen möchte z.B. durch K-Tech oder YSS? Sind diese Eintragungspflichtig?

  15. Michael Beck Michael Beck

    Hallo
    Da benötigt es eine Bestätigung des schweizer Importeurs. die ABE reicht in der Regel alleine nicht.

    Lg Michi

  16. Dark Rider Dark Rider

    Habe verstanden, bei Brems-Kupplungshebel ist eine ABE verlangt. Sofern eine DE-Lieferant dies zur Vertreibung stellt reicht das oder müssen die Teile von einem CH-Lieferant sein?

  17. Fulvio Fulvio

    Hallo, sind Carbon verschalungteilen erlaubt? zb. Kotflugel,Verschalung teile und kettenschutz aus Carbon anstatt Plastik?

  18. Andre Forestier Andre Forestier

    Hallo zusammen habe eine HD Breakout 2013. Habe in De eine en kurzen Fender gekauft mit TÜV und Teilegutachten. Ich werde meine Hary solo einlösen geht das? Vielen Dank Andy

  19. Bruno Bruno

    Hallo Michi,
    Von Ducati gibt es die Scrambler Reihe seit 2015 in unterschiedlichen Ausführungen.
    Diese unterscheiden sich nur marginal. So z.B. beim Lenker.
    Ich habe eine „Icon“ Baujahr 2018 mit dem „hohen“ Lenker.
    Ist es erlaubt den Original Lenker der „Full Throttle“ zu verbauen?
    Ich glaube irgendwann mal gelesen zu haben das Alle Ducati Scrambler Lenker untereinander tauschbar sind,da alle Teile Homologiert wurden.
    Ist das korrekt?
    Danke im Voraus für deine Kompetente Antwort!
    LG Bruno

  20. Andy Andy

    Hallo Michi,
    wie ist das mit den Schutzblechen, darf ich diese kürzen oder ganz weglassen? Habe eine XS250 welche ich umbauen möchte.
    Danke, Andy

  21. Michael Beck Michael Beck

    Sorry Christian, sehe gerade Du hattest heute den Termin... Hoffe es hat geklappt.

    Lg Michi

  22. Michael Beck Michael Beck

    Sali Chrigel

    Das mit der Handschaltung fürde ich beim Amt abklären, da bin ich mir selber unsicher. Sorry ;-)

    Lg Michi

  23. Christian Christian

    Hallo - ich habe meinen Original Heckfender gecleant und 3-in-One LED-Blinker von Kellermann verbaut. Nun ist das ganze relativ tief und unter dem Fender musste ich Relais verbauen da von Normal- auf LED-Blinker.
    1. Wie hoch MUSS das Nummern-Schild sein?
    2. Wie hoch MUSS der 3-in-One-Blinker sein, da es ja auch das Rücklicht ist?
    3. Die Relais sind unter dem Fender zwar gut befestigt, liegen aber frei inkl. Kabel - ist das ein Problem beim Vorführen (habe am 05.05.2021 Termin)?

    Ich danke Euch sehr für den Feedback.

    Gruss, Christian

  24. corvi rico corvi rico

    guten tag hr Beck
    hätte eine frage bmöchte gerne meine moto guzzi le mans 3 umbauen heck kürzung auf mono was darf ich oder was brauch ich für ein guthaben oder bestätigung

  25. Miro Miro

    Ciao Michi, danke dass du dir Zeit nimmst die ganzen Fragen zu beantworten! hab eben euer Sortiment and Fussrastenanlagen durchgeschaut: gibt es denn keine universellen Fussrastenanlagen mit Zulassung? Lg Miro

  26. Chrigel Chrigel

    Hallo Leute
    Ich möchte meine Guzzi cali ev Jg 98 auf Handschaltung umbauen. Ich muss dafür ein umlenkgestänge bauen um den Schalthebel auf die Rechte Seite zu bringen. Nun meine Frage ist dies erlaubt oder ist ein Umbau auf Handschaltung grundsätzlich verboten ?

  27. Michael Beck Michael Beck

    Sali Roger

    Ist heikel... dies würde ich abklären, da im Typenschein meistens eine Motornummer drin steht. Weicht diese ab, tauchen Fragen auf und Du hast dann evtl. ein Problem. Mal beim Amt nachfragen.

    Lg Michi

  28. Michael Beck Michael Beck

    Sali Babette

    Vorne sind es 24cm, hinten 18cm minimaler Abstand. Ist dieser kleiner, entspricht dies nicht dem Gesetz. Somit kann ich Dir nicht helfen, wenn der Abstand weniger ist ;-)

    Lg Michi

  29. Michael Beck Michael Beck

    Hallo

    Windschild und Rasternkörper müssen nicht eingetragen werden.
    Bei der Scheibe auf scharfe Kanten achten, bzw. evtl. ein Kantenschutz montieren.

    Lg Michi

  30. Roger Roger

    Hallo - Ich baue eine Yamaha SRX wieder auf. Da der Zylinder und Kopf beim Kickstarter Motor fehlen, ich aber einen XT 600 E Motor habe frage ich mich, ob ich den XT Motor mit Starter einbauen darf (es braucht ein paar machbare Änderungen- natürlich nicht am Rahmen)?

  31. Babette Babette

    Ich möchte den Abstand von den Blinkern verkleinern..was in der CH nicht mehr der Norm entsprechen würde....(an meiner Vespa). Wie muss ich da vorgehen?

  32. Enrique Enrique

    Hallo Michael,

    Ich würde gerne an meiner Honda CB 650 R das Windschild ändern. Ich habe auf Amazon auch einen gefunden der mir gefällt. Der hat jedoch keine ABE oder E-Prüfnummer. Kann ich den trotzdem verbauen oder müssen Windschilder auch geprüft sein? Das gleiche gilt auch für ein paar Fussrasten, gelten da dieselben Normen wie beim Windschild? Was ist zu beachten?
    Lg Enrique

  33. Federico Federico

    Guten Tag, ich wollte fragen ob man diese https://www.sound-control-systems.de/virago-xv125-choppersound-t-300 eintragen kann?

  34. Michael Beck Michael Beck

    Ja, da muss die Geschwindigkeit stimmen, sowie eine Hintergrund Beleuchtung vorhanden sein. Lg

  35. Daniel Niederberger Daniel Niederberger

    Hallo zusammen,
    Gibt es beim Tacho Umbau spezielle Vorschriften oder darf ich den beliebig umbauen?
    Danke im Voraus

  36. Felix Felix

    Hoi mitenand,

    Ich habe an meiner Ducati Monster 1200r serienmässig einen Lenkungsdämpfer , nun möchte ich gerne einen farblich anderen Dämpfer anbringen , wüsste nun gerne ob ich den neuen eintragen lassen muss , da Jetzt im Fahrzeug Ausweis nichts eingetragen ist !
    Gruss Felix

  37. Falke Falke

    Hallo Michael

    Mein Motorrad MT09 2015

    Ich habe demnächt meine MFK. Ich hatte meine Blinker vorne und hinten umgebaut. Ich habe vor Kurzem gelesen das diese Blinker Mit E-Zulassung (für hinten) sind .Leider wusste ich das nicht, dass es 2 verschiedene zulassungen vorne und hinten für Blinker gibt . Wird dies strikt bei der MFK kontroliert?

    Danke im Voraus für deine Hilfe

  38. Christoph Markus Schaad Christoph Markus Schaad

    Hi, ich habe gehört, Kettenschutz ist Pflicht bei einer Prüfung bei der MFK. Gilt das auch für den Antriebsriemen einer Harley. Ich möchte ohne Belt-Schutz fahren und weiss nicht, ob da die Rennleitung Freude daran hat.
    Merci und Gruss, Christoph

  39. Michael Beck Michael Beck

    Hallo Julius

    Eine Drossel geht nur dann, wenn für das entsprechende Motorrad auch ein Typenschein mit der gedrosselten Leistung vorhanden ist, sprich dies mal so geprüft wurde.
    Lg Michi

  40. Michael Beck Michael Beck

    Sali Dani

    Also ohne Papiere - Schweizer Bestätigung - wäre der Einzige Ausweg eine Geräuschmessung in Form einer Einzelabnahme. Diese ist meines Wissens ca. 600.- excl. Mwst. beim DTC.

    Lg Michi

  41. Michael Beck Michael Beck

    Sali Chris

    Ja so ist es.... Da die Blinker auch nach hinten Blinker abe nur nach vorne geprüft sind, gibt es immer diskussionen auf der MFK. Also am besten wegallsen zum prüfen ;-)

    LG Michi

  42. Julius Filleböck Julius Filleböck

    Weiss jemand von euch ob die neuen 3P drosseln auch in der Schweiz durchkommen.
    Bei denen habe ich schon gefragt aber keine Antwort erhalten
    Grüsse Julius Filleböck

  43. Daniel Pajkic Daniel Pajkic

    Hallo zusammen

    Habe eine Silvertail Anlage im Auge, jedoch gibt es für genau meine XV 250 leider kein Gutachten. Für andere XV 250 aber schon. Wie sieht das den jetzt genau aus, kann ich diese Anlage doch durch die MFK bringen oder nicht? Habe bei asa.ch gelesen das es evtl. geht mit einer Geräusch-Messung und wenn das gehen sollte was kostet sowas den.
    Bin mir aber nicht ganz sicher darum hier diese Frage. Bin überzeugt das eure Kompetenz mir meine Frage beantwortet.

    Vielen Dank im Voraus für eine kurze Rückmeldung

    MFG Dani

  44. KRS KRS

    Ciao Michi, einfach herrlich eure Arbeit hier!! Zu meiner Frage, ich will bei meiner 2008er S4RS die Motogadget LenkerendenBlinker für vorne und hinten verbauen inkl. den mo.switches für den minimalen Look. Könnt das Stress geben? Soweit ich weiss, darf ich wegen des Jahrgangs die Blinker ja ganz weglassen, falls da meinem Fall hilft..
    Herzlichen Dank und Gruss
    Chris

  45. Michael Beck Michael Beck

    Sali Greg

    Für dwn Umbau auf eine USD Gabel benötigt es wie Du richtig liegst, eind DTC oder FAKT Gutachten. Meines Wissens gibt es da noch nichts auf dem Markt.
    Dahe rwürde cih mich direkt beim DTC melden.

    Lg Michi

  46. Greg Greg

    Hallo Michael

    Super Information. Danke. Die ASA 2b Richtlinien sitzen bei uns auf dem Kaffeetisch und werden ständig gelesen und diskutiert.

    Gibt es eine Möglichkeit, herauszufinden, welche Gutachten für ein bestimmtes Motorrad verfügbar sind? Ich habe z.B. eine Suzuki Katana 1100, die ich gerne mit Upside-Down-Gabeln ausstatten würde (oder mit einem Vorderbau von einer Bandit) und die Suche im Internet nach Gutachten ist praktisch wertlos.

    Könnte ich das DTC oder FAKT anrufen, um diese Informationen zu erhalten, und würden sie mir das sagen?

    Gruss
    Greg

  47. Aaron Aaron

    Hallo Michael

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Nun die bei der MFK müssen ja nicht begeister sein, es muss nur konform sein.

    Ich habe in den, im ASA 2b erwähnten, Gesetzestexten keine Bestimmung gefunden, welche besagt, dass beide Hände am Lenker sein müssen gefunden. Wüsstest du den genannten Paragrafen, wäre ich dir sehr verbunden.

    Zudem könnte ich meine Chopper ja auch nur im 3. Gang fahren, das wäre keine grosse Sache. :')

    Beste Grüsse Aaron

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »